"Die Straßen der Lebenden"

So  15.04.2018 - 10:30 Uhr
Bild zur Veranstaltung
Wo
Stadthalle
Hohgarten 478224 Singen
Eintrittspreis
20 / 25 € inkl. Frühstück
Veranstalter
Städtische Bibliotheken Singen
Vorverkauf
Tourist Information Singen, +49 (0)7731 85-262 oder -504
Gleich online buchen

Die Straßen der Lebenden

Sonntagsfrühstück mit Helge Timmerberg
zum Abschluss des Literaturfestivals "Erzählzeit ohne Grenzen" 2018

K&K Catering, Gastronomiepartner der Stadthalle Singen, reicht in der Pause das Frühstück.

Helge Timmerberg war schon als globaler Nomade unterwegs, lange bevor es diesen Begriff überhaupt gab. Spannend, unterhaltsam, poetisch und witzig, voller Leidenschaft und Neugier begibt er sich im Erzählband "Die Straßen der Lebenden" zwischen Ostwestfalen und dem Himalaya auf Heimatsuche. In Palermo schreibt er sich kräftezehrenden Liebeskummer von der Seele. In Fukushima erlebt er tiefste Demut - und in Rio einen grandiosen Filmriss. "Der tollste, schrillste, unterhaltsamste und dabei weiseste deutsche Reiseschriftsteller", urteilt die Frankfurter Rundschau.

Helge Timmerberg begleitet seine Lesung mit eigenen Songs auf der Westerngitarre.

Der 1952 in Hessen geborene Helge Timmerberg ist Abenteurer, Journalist und Reiseschriftsteller. Er veröffentlicht unter anderem in der Süddeutschen Zeitung, der Zeit, Stern und Spiegel. Seine Bücher wie "Das Haus der sprechenden Tiere", "In 80 Tagen um die Welt", "Der Jesus vom Sexshop" und "African Queen" waren allesamt Bestseller.

Helge Timmerberg: Die Straßen der Lebenden. Storys von unterwegs. Malik 2017

Mehr zur "Erzählzeit ohne Grenzen"

Bild: Frank Zauritz



Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X