An die ferne Geliebte

So  03.11.2019 - 17:00 Uhr
Bild zur Veranstaltung
Wo
Stadthalle
Hohgarten 478224 Singen
Veranstalter
Förderverein des ZONTA-Club Hegau-Bodensee e.V.
Vorverkauf
Tourist Information Singen, +49 (0)7731 85-262
Gleich online buchen


Klavier-Benefizkonzert zu Gunsten des Hospiz- und Palliativzentrums "Horizont"

Der Hospizverein begeht in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Die Mitglieder des Vereins begleiten, helfen und unterstützen Menschen auf ihrem letzten Weg. Wie könnte man diesen selbstlosen Einsatz besser feiern als mit einem Benefizkonzert? Und wenn man dann auch noch das Glück hat, einen jungen, hochtalentierten Pianisten, wie Alexander Krichel es ist, verpflichten zu können, dann kann man es wohl kaum besser treffen.

Der international gefeierte Klavier-Virtuose aus Hamburg zählt zu den vielversprechendsten jungen Pianisten. Bereits 2013 erhielt er für seine Debüt-CD den Echo-Klassik-Preis als Künstler des Jahres. Seither konzertiert Alexander Krichel weltweit mit bedeutenden Orchestern wie den Bamberger- und Dresdner Philharmonikern, dem Tokyo Symphony-Orchestra, den St. Petersburger und Polish Symphony-Orchestra Sopot und vielen mehr. Als gefragter Solokünstler gab er in der ganzen Welt Rezitals, in London und Kapstadt, New York und Tokyo, in Mexico-City sowie Guangzhou.


Das Programm:

Ludwig van Beethoven/Franz Liszt:
"An die ferne Geliebte" op. 98

Franz Liszt:
"Venezia e Napoli", aus "Annés de Pèlerinage" (Pilgerjahre)

Richard Wagner/Franz Liszt:
"Isoldes Liebestod“ aus der Oper "Tristan und Isolde"

Robert Schumann:
Symphonische Etüden op. 13


Beethovens Liederzyklus "An die ferne Geliebte" ist ein Auftragswerk seines Gönners, des Fürsten Lobkowitz, zur Erinnerung an seine früh verstorbene, geliebte Frau.

Franz Liszt: Venezia e Napoli, ein Originalwerk von Liszt für Soloklavier, ist geliebt, aber auch gefürchtet wegen seiner atemberaubenden Virtuosität. Die drei Sätze Gondoliera, Canzone und Tarantella sind das künstlerische Echo des Italienaufenthaltes mit seiner Geliebten, der Gräfin Marie d’Agout aus Paris.

Franz Liszts Bearbeitung von Richard Wagners "Isoldes Liebestod" für das Klavier ersetzt gar ein ganzes Orchester und beinhaltet den wohl berührendsten Abschiedsgesang einer Liebenden.

Mit Robert Schumanns "Symphonische Etüden" op. 13 hören wir ein hochvirtuoses Klavier-Werk der Romantik, welches Alexander Krichel sehr ans Herz gewachsen ist.



Mit dem Besuch des Benefizkonzertes legen die Gäste einen Baustein zur Gestaltung der Gartenanlage des Hospiz- und Palliativzentrums im Landkreis Konstanz in Singen. Sie erleben ein Konzert auf höchstem Niveau, verbunden mit dem Gedanken, dass sie etwas zur Gestaltung einer stillen Oase für das Hospiz beigetragen haben. Nach dem Konzert wird der Künstler die CD signieren.



Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X