Weltmusik mit Juan Mesa

Meldung vom 23.06.2018
Juan Mesa

Gast von den Kanaren auf dem Hohentwiel

Der von der kanarischen Insel La Gomera stammende Musiker, Sänger, Komponist und Multiinstrumentalist Juan Mesa macht am Sonntag, 22. Juli den Besuchern des ganztägigen Burgfestes auf dem Hohentwiel in Singen seine Aufwartung. Sein Stil speist sich aus verschiedenen Musikrichtungen: Folklore von den Kanarischen Inseln und Südamerika sowie Jazz und freie Improvisation. Bei seinem Auftritt verwendet Mesa verschiedene traditionelle Musikinstrumente, die Timple, das typische Saiteninstrument der Kanaren oder Chácaras, ein Percussion-Instrument ähnlich der spanischen Kastagnetten. Auch Flöten der amerikanischen Ureinwohner oder die typischen Trommeln von La Gomera beherrscht Juan Mesa. In seinen Liedern singt er über Liebe, Hoffnung, Sinnlichkeit und die Natur. Mesas Stimme ist unverwechselbar und durch sein Improvisationstalent gleicht kein Konzert dem anderen. Beim Burgfest tritt er um 12 und um 17.15 Uhr auf dem Paradeplatz auf.

Das Burgfest auf dem Hohentwiel bietet wieder 90 Stunden Kleinkunst und Musik an nur einem Tag in Deutschlands größter Festungsruine. Bei der Tourist Information Singen, Marktpassage oder Stadthalle, in allen anderen Reservix-Vorverkaufsstellen und im Internet gibt es Tickets für sechs Euro für Erwachsene im Vorverkauf. Am Veranstaltungstag kostet der Eintritt acht Euro. Burgfest-Vorverkaufstickets berechtigen auch zur kostenlosen An- und Rückfahrt mit Bus und Bahn im Verkehrsverbund Hegau-Bodensee (VHB) sowie zur Fahrt mit dem Pendelbus von der Stadt auf halbe Bergeshöhe bis zum Informationszentrum Hohentwiel. Kinder bis einschließlich 14 Jahre in Begleitung haben beim Burgfest freien Eintritt und ebenfalls freie Fahrt.

Mehr zum Burgfest


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X