Volksbühne begeistert viele fürs Theater

Meldung vom 15.11.2018
Klassik, die Spaß macht: Mit dem „Concerto Scherzetto“ des Kammerorchesters aus dem katalanischen Empordà am Donnerstag, 7. März, um 20 Uhr beschreitet die Volksbühne in der Stadthalle Singen neue Wege. Bild: Jordi Ribot Punti / Iconna

Sehr erfolgreiche Bilanz für die Spielzeit 2017/2018 vorgelegt

Der Verein Volksbühne Singen kann auf eine sehr erfolgreiche Theater-Spielzeit 2017/2018 in der Stadthalle Singen blicken. Das betonte die Vorsitzende Angelika Berner-Assfalg bei der Jahreshauptversammlung. Über 2100 Besucher kamen zu den drei Abo-Stücken „Ein Sommernachtstraum“ mit der Shakespeare-Company Berlin, „Die Wunderübung“ sowie „Monsieur Claude und seine Töchter“. Die aktuelle Zahl der Abonnenten liege bei 199, bleibe also konstant. Die Volksbühne sei beim Abo-Angebot mit drei Stücken pro Spielzeit auch auf einen guten Freiverkauf angewiesen. In der vergangenen Spielzeit sei dieser hervorragend gewesen. Das ganze Vorstandsteam der Volksbühne übernehme die Stückeauswahl fürs Abo-Programm und ziele darauf, den Geschmack des Publikums zu treffen.

Angelika Berner-Assfalg dankte dem Zweiten Vorsitzenden Stephan Glunk, dass er immer wieder – oft gemeinsam mit seiner Schulklasse – Einführungen zu Abo-Stücken hält. „Auch so wird jungen Menschen gezeigt, welch ein tolles Theater sie zu einem erschwinglichen Eintrittspreis in der Stadthalle Singen erleben können“, sagte Angelika Berner-Assfalg. Die Volksbühne arbeite intensiv daran, junge Leute fürs Theater zu interessieren. Vorrangig für das Kinder- und Jugendangebot erhalte der Verein jährlich 15.000 Euro Zuschuss von der Stadt Singen.

Der Verein Volksbühne Singen ist auch Veranstalter der Vormittagsvorstellungen des Kindertheaters der Stadthalle Singen für Kindergarten-Gruppen und Schulklassen. Diese würden stets sehr gut angenommen. Die zwei Zusatzvorstellungen des Weihnachtsmärchens „Des Kaisers neue Kleider“ sowie jeweils eine Zusatzvorstellung der Musicals „Das Dschungelbuch“ und „In 80 Tagen um die Welt“ in der Spielzeit 2017/2018 seien von insgesamt fast 4000 Kindern besucht worden. In der aktuellen Spielzeit seien die zwei Vormittagsvorstellungen des Weihnachtsmusicals „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ am 3. und 4. Dezember sowie die Vormittagsvorstellung des Märchens „Rumpelstilzchen“ am 14. Januar bereits ausverkauft. Die Vormittagsvorstellung der „Drei Fragezeichen“ am Tag vor der Versammlung sei zu 90 Prozent ausgebucht gewesen.

Angelika Berner-Assfalg konnte auch schon einen Ausblick auf die Abo-Auswahl für die Spielzeit 2019/2020 geben. Am 29. November 2019 zeigen die Hamburger Kammerspiele „Wie im Himmel“. Der gleichnamige schwedische Film war 2005 als bester nicht-englischsprachiger Film für den Oscar nominiert.  2015 wurde das Theaterstück im Altonaer Theater in Hamburg uraufgeführt. Am 16. Januar 2020 kommen „Die Berlin Comedian Harmonists“ mit einem moderierten Konzert zur Volksbühne in die Stadthalle Singen. So gut wie die alten Originale verarbeiteten die neuen Comedians auch neue Pop-Musik mit viel Augenzwinkern zu unnachahmlichen mehrstimmigen Gesangsarrangements, betonte Angelika Berner-Assfalg. Am 26. April 2020 präsentiere das Neue Globe Theater aus Potsdam den berühmten Molière-Komödienklassiker „Die Streiche des Scapin“ in einer frischen, aber trotzdem originalgetreuen und sehr aufwändigen Produktion. Hierzu werde Stephan Glunk zusammen mit seiner Schulklasse wieder eine Einführung halten. Als Weihnachtsmärchen für die Kinder 2019 werde voraussichtlich „Die Bremer Stadtmusikanten“ gebucht.

Alle Vorstandsmitglieder wurden wiedergewählt: Vorsitzende: Angelika Berner-Assfalg, Stellvertretender Vorsitzender: Stephan Glunk, Kassierer: Matthias Denzel, Schriftführer: Gunnar Bamberg, Beisitzer: Gerhard Bumiller und Walter Möll. Roland Frank, Geschäftsführer von Kultur und Tourismus Singen, dankte dem gesamten Vorstandsteam für eine intensive und sehr gute Arbeit.

Mehr zum Angebot der Volksbühne Singen


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X