Mehr Flexibilität für die Kultur-Genießer

Meldung vom 23.08.2022
Dieses Jahr bietet die Stadthalle auch ein Weihnachtsmärchen für Erwachsene mit "Josef und Maria" am 27. November. Mit dem neuen Wahlabo wird der Besuch deutlich günstiger. Foto: Anatol Kotte

Singen. Neue Saison, neues Angebot: die Stadthalle Singen startet in diesem Herbst ein "flexibles Wahlabo". Besucher können dabei ihr persönliches Wunschprogramm wählen und sparen.

Die neue Spielzeit in der Stadthalle Singen verspricht nicht nur einmalige Erlebnisse, sondern auch eine attraktive Neuerung: Mit dem flexiblen Wahlabo können Besucher jetzt ihre persönlichen Highlights heraussuchen und dabei kräftig sparen, so die Medienmitteilung vom Montag. Ab vier unterschiedlichen Veranstaltungen gibt es 15 Prozent Rabatt, ab 6 Veranstaltungen sogar 20 Prozent auf den Gesamtpreis.

„Das Wahlabo ist ideal für alle, die sich nicht an ein festes Abo binden können oder möchten“, so Stadthallen-Geschäftsführer Roland Frank. „Sie stellen sich ihr ganz individuelles Kulturprogramm zusammen – von unterhaltsam bis klassisch, für Jung wie für Alt – und das zum reduzierten Preis.“
Zur Auswahl steht ein vielfältiges Angebot aus dem Abo-Programm: von „The Queens of Soul“, einer Hommage an die großen Ladys des Soul über das Weihnachts-Schauspiel „Josef und Maria“ bis zur Musik-Revue „Glanz auf dem Vulkan“ im Stil der 20er-Jahre. Ausgenommen sind lediglich das Kindertheater und die Studiokonzerte, da diese bereits stark vergünstigt angeboten werden.

Für alle Veranstaltungen gilt dieselbe Preiskategorie, die Buchung erfolgt gleichzeitig. Sollte ein Besuch kurzfristig doch nicht möglich sein, können die einzelnen Tickets einfach übertragen werden. Der Umtausch bleibt aber weiterhin ausgeschlossen.
Ein Bestellformular liegt laut der Mitteilung dem aktuellen Kulturspiegel bei. Weitere Information und die digitale Buchung gibt es auf der Homepage der Stadthalle.

Natürlich können auch für die jeweils einzelnen Veranstaltungen bereits Karten gebucht werden: seit dem 1. August läuft der Freiverkauf für alle Veranstaltungen.

Quelle: Wochenblatt


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X