Hohentwielfestival und Burgfest – jetzt buchen!

Sängerin Lea tritt beim Hohentwielfestival auf

Kokon organisiert Konzerte 2020 – Burgfest findet an zwei Tagen statt

Der Hohentwiel ruft: Nachdem aufgrund eines Steinschlags das Burgfest im Sommer 2019 abgesagt werden musste und die Hohentwielfestival-Konzerte auf den Rathausplatz verlegt wurden, sollen alle Veranstaltungen 2020 wieder auf dem Singener Hausberg stattfinden.  Sobald das Amt Vermögen und Bau Konstanz die Hohentwiel-Sperrung aufgehoben hat, wird die Festungsruine wieder für Besucher freigegeben. Mit dabei ist im neuen Festivaljahr ein neuer Konzertveranstalter, der gleichzeitig ein alter Bekannter ist.

Veranstalter-Duo ergänzt sich perfekt

Mit dem bisherigen Konzertpartner des Hohentwielfestivals endete die Zusammenarbeit im Herbst 2019. Neuer Veranstaltungspartner ist die Konstanzer Kokon Entertainment GmbH, bestehend aus Dieter Bös und Xhavit Hyseni. Dieter Bös kehrt damit gewissermaßen auf den Hohentwiel zurück – ist er doch der ehemalige Chef des 1978 gegründeten Konzertbüros Konstanz, kurz Koko, welches das Hohentwielfestival schon früher organisierte. Für Kokon hat sich Bös mit dem 32-jährigen Xhavit Hyseni zusammengetan, der vor allem als Veranstalter des Campus Festivals und der Straßenfastnacht in Konstanz bekannt ist und bereits mehrere Cross-Over-Projekte mit der Südwestdeutschen Philharmonie organisiert hat. „Die Zusammenarbeit läuft hervorragend, wir ergänzen uns perfekt. Zusammengenommen verfügen wir über 40 Jahre Erfahrung in der Veranstaltungsbranche“, so der erfahrene Konzertveranstalter Bös über seinen jungen Kollegen. „Wir freuen uns sehr darauf, das Hohentwielfestival zu organisieren – die Konzerte dort haben ein ganz besonderes Ambiente.“ Um diesem gerecht zu werden, hat Kokon ein abwechslungsreiches Konzertprogramm für unterschiedlichste Zielgruppen zusammengestellt. Dem Festival soll ein frischer Wind eingehaucht und gleichzeitig die 51-jährige Tradition bewahrt werden.

Starke Acts auf der Bühne: Lea, Lotte und Bausa sind dabei

Drei Acts für das Hohentwiel-Festival stehen bereits fest, weitere Künstler werden in Kürze veröffentlicht!

Die Singer-Songwriterin Lea startete erst 2016 durch – doch heute kennt inzwischen so gut wie jeder ihre Stimme. Seit ihrem Durchbruch mit dem Song „Leiser“ gilt die Künstlerin als neue deutsche Pop-Hoffnung. Im Vorprogramm ihres Hohentwiel-Konzerts am Donnerstag, 23. Juli um 20:30 Uhr tritt außerdem um 18:30 Uhr Newcomerin Lotte, derzeit mit „Auf das, was da noch kommt“ in den Charts, auf – und sorgt dadurch für doppelte Girl-Power.

Auch der Hype um Bausa ist groß. Seine mit Diamant ausgezeichnete Single „Was du Liebe nennst“ katapultierte ihn 2017 auch international auf die Landkarte. Der Rapper aus Bietigheim-Bissingen ist musikalisch vielfältig, aber an seiner einzigartigen, rauchigen Stimme immer wieder zu erkennen. Ganz gleich, ob er selbst mit einem Mixtape locker in die deutschen Charts spaziert, durch Features anderen Songs zu Gold-Status verhilft oder wie am Freitag, 24. Juli live die Hohentwiel-Bühne rockt: Was Bausa derzeit anfasst, gelingt!

Zweitägiges Burgfest feiert Jubiläum nachträglich

Eine gute Nachricht gibt es auch für alle Burgfest-Fans: Die Veranstaltung wird 2020 an zwei Tagen stattfinden, so wie es auch für das Jubiläumsjahr 2019 geplant war. Viele, die im Sommer hätten auftreten sollen, sind auch diesmal wieder mit dabei, zudem konnten neue hochkarätige Künstler gewonnen werden.

Am Samstag, 18. Juli, von 13 bis 21 Uhr und am Sonntag, 19. Juli, von 10 bis 21 Uhr kann sich die ganze Familie wieder auf ein buntes Programm auf 13 parallel bespielten Bühnen in Deutschlands größter Festungsruine freuen. Es gibt es wieder eine Menge Kleinkunst und Musik der verschiedensten Sparten, Kinderprogramme zum Mitmachen und eine internationale Bewirtung. Mittelalter-Vorführungen lassen an beiden Tagen die Geschichte der Burg und Festung Hohentwiel lebendig werden.

Für den guten Ton beim Burgfest sorgen unter anderem die Genesis-Tribute-Band Phil, das Lake Side Jazz Orchestra mit dem Sänger und Entertainer Enrico Orlandi, die Schweizer Cover-Band Diva und das funkig-soulige Funkhaus. Zu den Neuzugängen in diesem Jahr zählt die Gruppe Muse del Diavolo aus Volkertshausens italienischer Partnerstadt Bolsena.

Beim großen Kleinkunst-Aufgebot für Jung und Alt sind die Zirkusartisten der Company Satchok und das Duo The Suits mit Zauberkunst, Feuerjonglage und Einradartistik erstmals zu Gast. Für kabarettistische Beiträge sorgen die Giftspritzer, die Kistenhocker, Anny Hartmann und Thomas Schreckenberger. Ebenfalls dabei sind der Zauberer Marco Miele, der musikalische Hühnerhaufen CockTales und die nicht minder musikalische Rattenbande PasParTout.

Der schon vom zweitägigen Burgfest 2015 zum 1100. Jubiläum der ersten urkundlichen Erwähnung des Hohentwiels bekannte Scharfrichter zu Konstanz organisiert das historisch-mittelalterliche Lager, überwiegend mit regionalen Gruppen. Für eine internationale Bewirtung sorgen zahlreiche Vereine, diejenigen mit ausländischen Wurzeln zugleich auch noch für folkloristische Darbietungen auf dem Paradeplatz.

Frühbucher-Rabatt

Karten für den Burgfest-Besuch an beiden Tagen gibt es ab 22. Januar bis Samstag, 28. März mit Frühbucher-Rabatt für nur neun Euro statt zwölf Euro im regulären Vorverkauf oder 15 Euro beim Kauf am Burgfest-Samstag. Der Einzeleintritt pro Burgfest-Tag kostet im regulären Vorverkauf acht Euro, am jeweiligen Veranstaltungstag zehn Euro. Die vergünstigten Zwei-Tages-Karten sind bei der Tourist Information Singen, Stadthalle oder Marktpassage, bei allen anderen Reservix-Vorverkaufsstellen oder über den Internet-Veranstaltungskalender der Stadt Singen (www.singen.de) erhältlich. Sie gelten auch für die freie Hin- und Rückfahrt mit Bus und Bahn im Verkehrsverbund Hegau-Bodensee (VHB) sowie für die Busse von der Stadt bis zum Informationszentrum Hohentwiel auf halber Bergeshöhe. Kinder bis 14 Jahre in Begleitung haben auch beim Burgfest 2020 freien Eintritt und freie Fahrt im VHB!

Karten für die Konzerte gibt es bei der Tourist Information Singen, Stadthalle oder Marktpassage, über die offizielle Festival-Homepage (www.hohentwielfestival.de), bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen oder über den Internet-Veranstaltungskalender der Stadt Singen (www.singen.de). Die Eintrittskarten gelten für die freie Hin- und Rückfahrt mit Bus und Bahn im Verkehrsverbund Hegau-Bodensee (VHB) sowie für die Busse von der Stadt bis zum Informationszentrum Hohentwiel auf halber Bergeshöhe.

Mehr Informationen zum Hohentwielfestival: www.hohentwielfestival.de
A
lle Veranstaltungen: hier


Übersicht Hohentwielfestival 2019

18. und 19.07.: Burgfest  

23.07.: Lea & Lotte 
24.07.: Bausa 


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X