Gilla Cremer spielt "Die Dinge meiner Eltern"

Meldung vom 18.01.2019
Gilla Cremer gelingt im Stück "Die Dinge meiner Eltern" die punktgenaue Balance zwischen anrührenden und komischen Momenten. Bild: Bo Lahola

Preisgekrönte Darstellerin erstmals in Singen zu Gast

"Die Dinge meiner Eltern" ist Teil von Gilla Cremers bemerkenswerter Solo-Theater-Werkstatt. Die Schauspielerin, Sängerin, Autorin und Regisseurin gastiert mit diesem Ein-Personen-Stück am Sonntag, 17. Februar, um 19 Uhr erstmals in der Stadthalle Singen. Die Protagonistin räumt das Haus ihrer verstorbenen Eltern aus. Erinnerungen an die Familie und die eigene Kindheit springen aus jeder Schublade und aus jedem Schrank. Und dann gibt es auch noch Briefe und Tagebücher, die nicht für die Tochter bestimmt waren. Gilla Cremer erhielt 2015 den Sonderpreis der Interessengemeinschaft der Städte mit Theatergastspielen für ihr Gesamtwerk.

Mehr zum Stück, zur Darstellerin und Karten online

 


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X