"Eine Halle voller Karrierewege"

Meldung vom 20.11.2018
Groß war erneut das Interesse an der Neuauflage der Job- und Karrieremesse am Wochenende in der Stadthalle Singen. Unternehmen präsentierten sich potentiellen Mitarbeitern. Bild: Sabine Tesche

Südkurier: Zweite Job- und Karrieremesse: Besucher loben die informative Ausstellung und Unternehmen bilanzieren großes Interesse.

VON NORA HERMANRUD

Auf der Suche nach Perspektiven für den Berufsweg haben am Wochenende viele die Job- und Karrieremesse in der Stadthalle Singen aufgesucht. Nicht nur Schulabgänger nutzten das vom SÜDKURIER unterstützte Angebot, sondern auch Studierende verschiedenster Fachrichtungen für den Einstieg in die Berufswelt. Regionale und überregionale Unternehmen präsentierten in der Stadthalle ihre Jobs, denn die Entscheidung, was man arbeiten möchte, zählt schließlich zu den Wichtigsten im Leben. An den zwei Messetagen waren deswegen viele vor Ort, um sich zu informieren.

Die Job- und Karrieremesse in Singen hat das Ziel, Menschen bei dieser Entscheidungen zu helfen und präsentierte verschiedene Berufsbilder, sodass man sich über die Vielfalt an Karrieremöglichkeiten im Hegau zu informieren.

In der Stadthalle in Singen waren viele Stände von verschiedenen Unternehmen aufgebaut. Auch der Südkurier war dabei und machte deutlich, wie viele Berufe im Medienhaus nötig sind, um täglich eine Zeitung zu produzieren. "Viele Leute interessieren sich für eine Ausbildung bei uns, die meisten für eine als Mediengestalter", berichtet Ellen Knopp vom Südkurier über ihre Erfahrungen während der zweitägigen Messe. Dabei sei auch deutlich geworden, dass die Messe Menschen jeden Alters anspreche: "Viele, die hier herkommen, haben bereits einen Job und suchen nach etwas Neuem. Es gibt auch viele Quereinsteiger", erklärt Ellen Knopp. Am Sonntag sei das Interesse, wie Südkurier-Mitarbeiterin Laura Kalkbrenner beobachtete, sogar noch größer gewesen als am Samstag.

Tatsächlich waren viele Besucher anwesend und an den Ausstellungen der Unternehmen interessiert, was man anhand der angeregten Gespräche beobachten konnte. Auch die 16 Jahre alte Lisa-Maria Niesenhaus ist interessiert auf der Suche. Sie sagte, es bringe ihr viel und sie sei auf der Suche nach einem Praktikum. Außerdem motiviert war die Studentin Karin Schäfer: "Ich möchte mich informieren aufgrund meiner Bachelor-Arbeit. Es gibt hier ein wirklich gutes Angebot, aber für mich speziell ist hier leider nicht so viel dabei."

Ein weiterer Stand, der häufig besucht wurde, war jener des Tuttlinger Bauunternehmens Storz: Denise Elsler von der Personalabteilung war der Meinung, dass Singen ein wirklich guter Standort für die Messe sei, da viel los war. "Es sind gute Kandidaten dabei und viele interessieren sich für eine Ausbildung", erläuterte sie.

Auch die Schülerin Jana Waibel schlenderte durch die Stadthalle, um sich zusammen mit ihrer Mutter die Jobmesse anzuschauen. Sie möchte sich ebenfalls informieren, da sie nächstes Jahr ihr Abitur macht und noch nicht genau weiß, was sie danach machen möchte. Sie erhofft sich, durch die Messe Informationen für das Studium zu erhalten. Zudem lobt sie die Mitarbeiter und sagt, sie seien alle sehr nett und man könne sich gut mit ihnen unterhalten und auch Fragen stellen, wenn man das möchte. Arik Märker hingegen hat sein Studium an der HTWG Konstanz schon abgeschlossen. Er hat dort Wirtschaftsingenieurwesen studiert und möchte sich nun einen Job suchen. "Es ist gut, dass es die Job- und Karrieremesse gibt. Hier sind interessante Firmen anwesend und es ist nicht zu überfüllt, sodass man noch gut mit den Leuten reden kann. Die Berater der Firmen reden auch viel mit einem und geben gute Informationen", sagte er im Gespräch mit dem SÜDKURIER.

Viele der Besucher waren sichtbar begeistert über die informative Messe und sagten, dass die Job- und Karrieremesse ihnen bei der Entscheidung zur Berufswahl weitergeholfen habe. Grund genug, die dritte Auflage zu planen.

Die Messe
In Singen fand vom 17. bis zum 18. November in der Stadthalle die Job- und Karrieremesse statt. Jeweils von 10 bis 17 Uhr konnten die Besucher sich an den Ständen über verschiedene Berufsbilder informieren und waren sichtbar begeistert. Viele der Interessierten waren Schüler, die nach einer Ausbildung suchen. Aber auch junge Erwachsene, die schon ein Studium abgeschlossen haben oder schon in einem anderen Beruf arbeiten und auf der Suche nach etwas Neuem sind, nutzten die Plattform. Die aufgeschlossenen Berater der Firmen gaben den Besuchen viele Informationen über die Berufe und beantworteten viele Fragen, was von den Besuchern gelobt wurde.

Quelle: Südkurier


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X